Suche
Schmerzensgeld.info
Banner
Subvenio
Banner
Banner

Verkehrsunfallstatistik

Der Bereich der Verkehrsunfälle ist die bedeutendste „Quelle“ von Schmerzensgeldansprüchen. Seit 1999 gingen dabei die Zahlen der Verunglückten stets zurück. Nur im Jahre 2007 gab es einen geringen Anstieg der insgesamt Verunglückten. Die Zahl der Unfalltoten ging jedoch seit 1991 stets zurück (Quelle: Statistisches Bundesamt).

Im Jahre 2009 gehen die Zahlen auf insgesamt 2.313.453 Verkehrsunfälle zurück, von denen 310.806 zu Personenschäden führten. Im Jahr 2010 kam es zu einer geringen Steigerung der Unfallzahlen auf 2.401.007 wovon 288.809 solche mit Personenschäden waren.

Ein kurzer Überblick über die aktuellen Zahlen:

Jahr Verunglückte getötet schwer verletzt leicht verletzt
2007 436.368 4.949 75.443 355.976
2008 413.524 4.477 70.644 338.403
2009 401.823 4.152 68.567 329.104
2010 375.368 3.657 62.620 308.550
2011 397.374 4.009 68.985 323.380
2012 387.978 3.600 66.279 318.099
2013 377.397 3.338 64.045 310.014

Soweit es sich um Fremdverschulden handelt, steht diesen ca. 400.000 jährlich Verletzten ein Schmerzensgeldanspruch zu. Vergleichsweise wenige dieser Fälle werden im Wege von Gerichtsurteilen entschieden. Die absolute Mehrzahl wird im Wege von (außergerichtlichen) Vergleichen direkt mit den Versicherungen geklärt und gelangt nicht an die Öffentlichkeit. Herkömmliche Schmerzensgeldtabellen bilden nur gerichtliche Entscheidungen ab. Das Portal www.schmerzensgeld.info beseitigt dieses Informationsdefizit.

 Die Kanzlei SPr Rechtsanwälte ist auf den Bereich Verkehrsrecht spezialisiert und vertritt ihre Mandanten bundesweit. Fragen Sie nach der kostenlosen Ersteinschätzung Ihres Falles.

Jahr Verunglückte getötet schwer verletzt leicht verletzt
2007 436.368 4.949 75.443 355.976
2008 413.524 4.477 70.644 338.403
2009 401.823 4.152 68.567 329.104
2010 375.368 3.657 62.620 308.550